subscription Abonnement bestätigen
Sprachen

Schwerlastverkehr, Autobus und spezielle Konvois

Das Passieren der Steuerungsstellen

Fahrzeuge mit einem Gesamtgewicht am Boden (PTT) von mehr als 3,5 Tonnen (Lkw und Busse) müssen sich vor der Durchfahrt des Mont Blanc-Tunnels an den Regel- und Kontrollstellen von Passy-Le Fayet (Frankreich) und Aosta (Italien), die sich in einer Entfernung von 22 km bzw. 44 km vor den Parkplätzen der Tunneleinfahrt befinden, akkreditieren lassen.
 

  • Lageplan der Kontrollstellen

Nach der Überprüfung der Fahrzeugabmessungen und der europäischen Schadstoffklasse wird eine gegengezeichnete Bescheinigung über die Erfüllung der Anforderungen für die Durchfahrt des Tunnels ausgestellt: Die Zufahrt zum Tunnel ist verboten für Fahrzeuge, die für den Transport von mehr als 3,5 Tonnen PTT zugelassen und als Euro 0, Euro 1 und Euro 2 eingestuft sind (beziehungsweise Fahrzeuge mit Zulassung vor dem 1. Oktober 2001). Ab dem 1. Januar 2019 gilt dies auch für Fahrzeuge, die für den Transport von Gütern mit mehr als 7,5 Tonnen PTT zugelassen sind und als Euro 3 eingestuft sind (beziehungsweise vor dem 1. Oktober 2006 zugelassene Fahrzeuge).
 
Die Kontrolle der beförderten Ladung (auf nicht zulässiges Gefahrengut) wird von der Verkehrspolizei (auf italienischer Seite) und von der Zollbehörde (auf französischer Seite) vorgenommen.

Thermografische Portale

An den Plätzen vor der Tunneleinfahrt kann zuständige Personal bei Durchfahrt der Schwerlastkraftwagen unter dem thermografischen Portal feststellen, ob die mechanischen Bauteile des LKW oder des Autobusses überhitzt sind. Meldet das System einen Fehler, wird das Fahrzeug angehalten, um die notwendigen Kontrollen vorzunehmen, bevor es für die Tunneldurchfahrt freigegeben wird.

Sonderkonvois

Für den Transit von Fahrzeugen, die gemäß den Verkehrsvorschriften des Mont Blanc-Tunnels der Kategorie B angehören, ist eine Genehmigungsanfrage erforderlich, welche der GEIE-TMB vorab (mindestens 4 Tage vor dem Datum der Durchfahrt des Konvois) zugestellt werden muss. 
Die Beantragung der Durchfahrt kann durch Ausfüllen des Online-Formulars erfolgen; das Formular kann aber auch im PDF-Format heruntergeladen werden
Online-Antragsformular für die Zulassung der Durchfahrt eines Sonderkonvois

Anhänge

Das Anfrageformular für die Durchfahrt von Fahrzeugen für Sondertransporte
document
Download

Gefahrgut (ADR)

Der Zugang zum Tunnel ist Fahrzeugen untersagt, die Güter befördern, die im Sinne und innerhalb der Grenzen des „Europäischen Übereinkommens über die internationale Beförderung gefährlicher Güter auf der Straße“ (ADR) als Gefahrgut gelten.
 
Der Transit von Gefahrgut durch den Mont Blanc-Tunnel unterliegt den Bedingungen und Einschränkungen, die im ADR für Tunnel der Kategorie E (die restriktivste Kategorie) festgelegt sind.
 
ACHTUNG: Der Zugang zum Mont Blanc-Tunnel für Fahrzeuge, die Waren mit den UN-Nummern 2919, 3077, 3082, 3291, 3331, 3359 und 3373 befördern, ist nicht gestattet, da der Transit dieser Waren auf den Straßen, die zum Tunnel führen, auf Anordnung der französischen und italienischen Präfekturen untersagt ist.

Anhänge

Die Verkehrsordnung im Mont Blanc - Tunnel (Französische Verordnungen des Verwaltungsbezirks Haute-Savoie)
document
Download
Die Verkehrsordnung im Mont Blanc - Tunnel (Italienische Anordnung der SITMB)
document
Download
ADR-Fahrverbot auf der Zufahrtsstraße in Italien (Italienische Verordnung der Autonomen Region Valle D’Aosta)
document
Download
ADR-Fahrverbot auf der Zufahrtsstraße in Frankreich (Französische Verordnungen des Verwaltungsbezirks Haute-Savoie)
document
Download
We use cookies to ensure you get the best experience on our website. By using this website, you accept terms and conditions in full.